1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portalbanner - Panorama der LFS vom Steigerturm aus
Inhalt

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen

Herzlich willkommen!

TÜD 2015

Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern


(© LFS Sachsen)

Mitarbeiter der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen führen als Technischen Überwachungsdienst (TÜD) Überprüfungen von Fahrzeugen aus Landesbeschaffungen für den Katastrophenschutz durch.
Beginnend ab 3.8.2015 wurden 20 Gerätewagen Sanität und 9 GW-G überprüft. Die Überprüfungsergebnisse nutzen die Verantwortlichen an den Fahrzeugstandorten bei der künftigen Planung und Durchführung von Fahrzeug- und Gerätekontrollen.

Stellenausschreibung (LFS Schleswig-Holstein)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten des Lan-des Schleswig-Holstein, Landesfeuerwehrschule in Harrislee, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet die Stelle einer Lehrkraft mit Lehrgruppenleitungsfunktion zu besetzen.

Besuch von Berufsfeuerwehrkollegen aus City of Orange

Besuch der Berufsfeuerwehrkollegen aus den USA; Gruppenfoto vor der Trümmerstrecke

Besuch der Berufsfeuerwehrkollegen aus den USA
(© LFS Sachsen)

Am 04.06.2015 besuchten Berufskollegen aus City of Orange die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen. Die City of Orange ist eine Stadt mit knapp 140.000 Einwohnern und liegt etwa 50 km südöstlich von Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien.

Ziel ihrer langen Reise war die Leipziger Feuerwehr, wo die Kameraden herzlich begrüßt wurden. Gemeinsam mit unserem Leipziger Kameraden Matthias Dünkel, 1. Stadtbrandmeister der Leipziger Feuerwehr nach der friedlichen Revolution, besuchten Fire Captain Mark Campagna, Paramedic/Firefighter Flavio Diaz Gambona und Paramedic/Firefighter William Dalton Jr. zudem unsere zentrale Bildungseinrichtung in Elsterheide.

Die Berufskollegen wurden in einer sehr herzlichen Atmosphäre empfangen und waren von den vielfältigen Möglichkeiten der LFS Sachsen beeindruckt. Die neue Lehrleitstelle, moderne Unterkünfte, neueste Technik, ein 3–D animiertes Command System u.v.m. begeisterte sie nachhaltig. Viele Impressionen wurden festgehalten und es fand ein reger Erfahrungsaustausch statt.

Auch der ergänzende Besuch des Lager Elsterhorstes (Museum der Stadt Hoyerswerda zur Geschichte des Kriegsgefangenen- und Vertriebenenlagers) fand dabei ebenfalls ein sehr großes Interesse.

Angehörige der Leipziger Feuerwehren waren schon öfter zu Gast bei den Feuerwehrkollegen in Kalifornien. Ein Vorhaben, welches der ein oder andere Kollege der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen bei Gelegenheit ebenfalls wahrnehmen möchte.

LFS erhält neues Löschfahrzeug

Übergabe Löschfahrzeug HLF20

Übergabe HLF20
(© LFS Sachsen)

Am 11. Mai 2015 übergab der Vertreter der Iveco Magirus Brandschutz GmbH symbolisch den Schlüssel für ein neues HLF 20. Das Fahrzeug ist mit einem Löschwassertank von 1600 Litern und einer Feuerlöschkreiselpumpe, welche 2000 Liter Wasser mit einem Ausgangsdruck von 10 bar pro Minute fördern kann, ausgestattet. Eine umfangreiche Zuladung an Geräten für Technische Hilfeleistung ist Bestandteil der insgesamt normgerechten Beladung laut DIN 14530 Teil 11. Das HLF wird vorrangig bei der Ausbildung von Brandmeistern und Gruppenführern der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden.

Moderne App für sächsische Feuerwehren

Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern


(© SMI)

Ulbig: „Ziel ist die rasche flächendeckende Einführung“

Innenminister Markus Ulbig hat am 13.02.2015 in Dresden die sächsische Feuerwehr-App „FwA 16/1“ vorgestellt. Zudem gab er den symbolischen Startschuss für die Auslieferung von 431 iPads an die Feuerwehren im Freistaat.

Innenminister Markus Ulbig: „Sachsens smarte Software hilft Leben und Sachwerte schützen. Ziel ist die rasche flächendeckende Einführung der modernen App bei den Feuerwehren im Freistaat.“

Die von der TU Bergakademie Freiberg entwickelte Feuerwehr-App ist auf dem Gebiet des Brand- und Katastrophenschutzes bislang einzigartig in der Bundesrepublik. Sie wird die Sicherheit der Einsatzkräfte erhöhen, die taktische Einsatzabwicklung erleichtern und die Zusammenarbeit im Katastrophenfall verbessern. Im Kern enthält die Anwendung vier Einzelmodule:

  • Atemschutzüberwachung,
  • Rettungsdatenblätter für Kraftfahrzeuge,
  • Gefahrstoffdatenbank und
  • Hydrantenplan.

Die Applikation wird den Kommunen im Freistaat kostenlos zur Verfügung gestellt. Um die Feuerwehr-App flächendeckend einzuführen, stellt das Innenministerium den 431 Gemeinden in Sachsen jeweils ein iPad Air 2 zur Verfügung. Bei zusätzlichem Bedarf wird die Anschaffung weiterer iPads vom Innenministerium gefördert.

Die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule wird die App ebenfalls in der Ausbildung einführen und hat dazu bereits 30 iPads beschafft. Namensgeber für die Feuerwehr-App „FwA 16/1“ ist Jan Bonitz aus Zwönitz. Sein Vorschlag wurde im Zuge eines öffentlichen Wettbewerbes während der Fachmesse „Florian“ in Dresden eingereicht und prämiert.

Fehler beim Betrieb des Erkundungskraftwagen

Werte Kameradinnen und Kameraden,
in letzter Zeit häuften sich Fehler und Störungen beim Betrieb des ABC-Erkundungskraftwagen.
Kam. T. Thomas von der Freiwilligen Feuerwehr Wurzen hatte hierzu eine Anfrage an das BBK in Bonn gerichtet.

Mehr unter folgendem Link:

TÜD

Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen
(© LFS Sachsen)

Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen Technischer Überwachungsdienst bei der Überprüfung von Fahrzeugen

Aufgabe des Technischen Überwachungsdienstes ist die Überprüfung von Fahrzeugen aus Landesbeschaffungen ab 2011, als technische und fachliche Unterstützung für die Landkreise und Organisationen der Fahrzeugstandorte. Beginnend ab 1.9.2014   werden 10 Gerätewagen Sanität überprüft,  im kommenden Jahr  sind es  20 Gerätewagen Sanität,  Gerätewagen Gefahrgut und TLF 20/40. Die Überprüfung wird durchgeführt von den   Mitarbeitern der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen, Herrn Schnabel und Herrn Knoppe.

Neue landeseinheitliche Ausbildungsunterlagen für die Feuerwehr

Innenminister Markus Ulbig: „Gut ausgebildete Kameraden sind lebenswichtig“ Seit heute, Dienstag, den 29. Juli, stehen landeseinheitliche Ausbildungsunterlagen für Sprechfunker und Maschinisten bei den Feuerwehren zum Download bereit. Die Lehrunterlagen wurden durch die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen erstellt. Mit dieser Bereitstellung weiterer landeseinheitlicher Ausbildungsunterlagen wurden Handlungsempfehlungen der Arbeitsgruppe „Freiwillige Feuerwehren Sachsen 2020“ umgesetzt. Innenminister Markus Ulbig: „Gut ausgebildete Kameraden sind lebenswichtig. Landeseinheitliche Ausbildungsunterlagen erhöhen nicht nur die Qualität der Ausbildung unserer Feuerwehrleute, sondern reduzieren auch die Vorbereitungszeit für die Ausbilder vor Ort.“ ... (Quelle: Medienservice Sachsen)

Zum 13.03.2014 erfolgte die Umbenennung unserer Landesfeuerwehrschule in Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Lesen Sie hierzu auch die Pressemitteilung:

Marginalspalte

Freie Plätze

Neue Stellenausschreibung

© Landesfeuerwehrschule Sachsen