1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portalbanner - Schulansicht
Inhalt

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen

Herzlich willkommen!

Aktueller Hinweis zur Lehrgangsdurchführung

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte und in enger Abstimmung mit dem SMI und dem Gesundheitsamt gehen wir ab Kalenderwoche 23 wieder zum Präsenzunterricht über. Sollten sich die Lage verändern, werden wir Sie hier darüber informieren. 

Übergabe der neu beschafften HLF 10 des Katastrophenschutzes des Freistaates Sachsen

HLF 10

(© LFS Sachsen)

Am 10. und 11. Mai 2021 wurde an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen die Einweisung der Landkreise und Freiwilligen Feuerwehren sowie die Übergabe der neu beschafften HLF 10 des Katastrophenschutzes des Freistaates Sachsen durchgeführt .

Die neuen HLF 10 ersetzen die bisher eingesetzten, technisch in die Jahre gekommenen Löschgruppenfahrzeuge LF 16 TS. Die Löschgruppenfahrzeuge waren lediglich für die Brandbekämpfung ausgelegt. Es mangelte an Geräten zur technischen Hilfeleistung und damit ergaben sich Einschränkungen zur Unfallhilfe.

Die HLF 10 ermöglichen nunmehr den Einsatz in den Bereichen der Brandbekämpfung sowie der technischen Hilfeleistung und sind entsprechend umfangreich ausgestattet, insbesondere mit hydraulischem Rettungsgerät, Gerätesatz Absturzsicherung, Schmutzwassertauchpumpen, etc.

HLF 10 von der Fahrerseite aus fotografiert

(© LFS Sachsen)

HLF 10 von der Beifahrerseite zu sehen

(© LFS Sachsen)

Wir bilden aus!

Foto vor dem Verwaltungsgebäude der LFS Sachsen. Darauf sind der Schulleiter, beide Abteilungsleiter und die Personen zu sehen, welche ihre Zeugnisse und Urkunden erhalten haben.

Abbildung: Foto aus Anlass der Zeugnis- und Urkundenübergabe mit Anwärter*innen, Referendar*innen, Brandassessoren und Personal der LFS Sachsen.
(© LFS Sachsen)

Am 31. März 2021 haben unsere zwei Brandreferendare offiziell ihre Laufbahnausbildung für die Laufbahngruppe 2.2 (ehemals höheren feuerwehrtechnischen Dienst) erfolgreich beendet und somit ihre Brandassessoren-Prüfung bestanden. Beide Absolventen werden ihren Dienst in einer sächsischen Landesbehörde aufnehmen; einer davon in unserem Hause.
Weiterhin konnten wir einen Absolventen der Laufbahngruppe 1.2 als Brandmeister zum Beamten auf Probe ernennen. Auch er wird zukünftig seinen Dienst in unserem Hause als Ausbilder verrichten.

Gleichzeitig haben wir an diesem Tag zwei Brandreferendar*innen (Laufbahnanwärter für den ehemals höheren feuerwehrtechnischen Dienst), einen Brandoberinspektoranwärter in der Laufbahngruppe 2.1 (Laufbahnanwärter ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst) und zwei Brandmeisteranwärter*innen in der Laufbahngruppe 1.2 (Laufbahnanwärter ehemals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) zu Beamten*innen auf Widerruf ernannt.

Uns macht es besonders stolz, dass wir somit die Feuerwehrwelt mit einer weiteren Brandmeister-Anwärterin und einer Brandreferendarin bereichern können.

Alles Gute und viel Erfolg in der Ausbildung und einen guten Start für die frisch ausgebildeten Brandassessoren.

„Die LFS Sachsen führt situationsbedingt Online-Unterrichte durch.“

Mikrofon und Schaltpult

(© LFS Sachsen)

Die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFS) Sachsen wird in den kommenden Tagen den ersten Gruppenführer-Lehrgang nach FwDV 2 onlinebasiert durchführen.

Der Fachbereich Führungsausbildung, der hierzu federführend die Konzepte angepasst, erstellt und mit Unterstützung unserer IT-Fachleute zwei Online-Studios eingerichtet hat, wird in den kommenden Tagen den ersten webbasierten Gruppenführerlehrgang durchführen. Eine große Herausforderung hierbei war unter anderem eine Softwareanwendung, die bereits seit vielen Jahren an der LFS Sachsen im Rahmen der Führungsausbildung Anwendung findet, in den webbasierten Unterricht einzubinden. Das Team der LFS Sachsen konnte neben den unterstützenden Tätigkeiten bei Gesundheitsämtern und beim Sächsischen Staatsministerium des Inneren in Bezug auf die Corona-Pandemie bereits erste Erfahrungen mit der webbasierten Unterrichtsdurchführung sammeln. Derzeit werden so zum Beispiel vier Brandmeisterlehrgänge, ein Brandoberinspektorenlehrgang sowie ein Leitstelledisponentenlehrgang webbasiert durchgeführt. Viele systembedingte aber auch organisatorische Herausforderungen mussten in den vergangenen Tagen immer wieder analysiert, behoben oder angepasst werden.

Die Konzeptionierung und Erarbeitung weiterer onlinefähiger Lehrgangsangebote oder zumindest Teile davon werden derzeit vorbereitet. So werden in den kommenden Tagen Teile des Lehrganges Jugendfeuerwehrarbeit, der Lehrgang Führungskraft Hochwasserschutz sowie die Fortbildung für Ausbilder Atemschutzgeräteträger webbasiert stattfinden.

Lokaler Beitrag zur Durchführung von Onlineunterrichten an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen durch den Radio und TV Sender Lausitzwelle

Erfolgreich bestandene Laufbahnprüfungen

L 105

Das Foto wurde bereits am 05.03.2020 aufgenommen.
(© LFS Sachsen)

In der 17. und 18. Kalenderwoche konnten an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen unter strengen hygienisch und organisatorisch angepassten Maßnahmen, aufgrund der Corona-Pandemie, die Laufbahnprüfungen für die Laufbahngruppe 1, Einstiegsebene 2 (B3-Lehrgang) und Laufbahngruppe 2, Einstiegsebene 1 (Brandoberinspektoren-Lehrgang), durchgeführt werden.

Beginnend mit den 22 Brandoberinspektoren(BOI)-Anwärtern in der Woche vom 20.04.2020 bis 24.04.2020 wurden die Planspielprüfungen zum Führungsvorgang sowie die mündlichen Prüfungen abgenommen. Hierbei handelte es sich um den ersten BOI-Abschlusslehrgang seit 2010.

Der BOI-Lehrgang, in dem die zukünftigen Einsatz- und Sachgebietsleiter ausgebildet werden, stand unter besonderer Betrachtung, da die daraus gezogenen Erkenntnisse und Notwendigkeiten zum Ablauf und Inhalt in den Folgelehrgang, welcher im November 2020 starten wird, einfließen werden.

In der Woche vom 27.04.2020 bis 30.04.2020 wurden die Laufbahnprüfungen für 25 Brandmeister-Anwärter abgenommen. Diese bestanden aus jeweils zwei Planspielen zum Führungsvorgang, einer Lehrprobe und einer anschließenden mündlichen Prüfung.

Für alle Beteiligten aus der Verwaltung, den Prüfern und natürlich den Absolventen, war es eine sehr herausfordernde Situation, die vollumfänglich gemeistert wurde. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Mitwirkenden.

Wir freuen uns über die guten Resultate und wünschen allen Absolventen viel Erfolg für den weiteren Werdegang, vor allem viel Gesundheit.

Feierliche Übergabe der Interimsgebäude

Foto der Schlüsselübergabe

(© LFS Sachsen)

Im Rahmen des Ausbaus der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule fand am 05.03.2020 die feierliche Übergabe der Interimsgebäude statt.
Die Übergabe der beiden Gebäude erfolgte durch den sächsischen Finanzminister, Herrn Vorjohann, dem Amtschef des Sächsischen Staatsministerium des Innern, Herrn Rechentin und dem Leiter des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement der Niederlassung Bautzen, Herrn Golaszewski an den Schulleiter der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen, Herrn Morgenstern. Zahlreiche Gäste nahmen an der feierlichen Übergabe teil und konnten sich vor Ort ein Bild von der Kapazitätserweiterung machen. Das Interim stellt einen weiteren wichtigen Meilenstein der Investitionsmaßnahmen dar, um den hohen Ausbildungsbedarf im Brandschutz- und Katastrophenschutzwesen des Freistaates Sachsen nachhaltig zu decken.

Gelände der LFS von oben

(© LFS Sachsen)

Übergabe Plakette XVR-Simulation Centre of Excellence

Übergabe Plakette XVR-Simulation Centre of Excellence

(© LFS Sachsen)

Im Rahmen der feierlichen Übergabe der Interimsgebäude wurde die LFS Sachsen durch die Firma XVR als Centre of Excellence ausgezeichnet. Dazu übereichte der XVR-Simulation CEO, Herr Joost Beerthuis, eine Plakette an den Schulleiter Herrn Morgenstern. Die XVR Trainingssoftware, welche in zahlreichen Ausbildungseinheiten an der LFS Sachsen eingebunden ist, wird insbesondere in der Führungskräfteschulung verwendet, um diese auf ihre zukünftigen Aufgaben im Bereich der Gefahrenabwehr vorzubereiten. Damit wird die LFS Sachsen als eine der Vorreiter in Bezug auf die Nutzung dieser Software in ganz Deutschland geehrt.

Wichtiger Hinweis:

Es wurde eine neue Bekanntmachung über die FwDV seitens des Staatsministeriums des Innern veröffentlicht.

Gewinnung von neuen Stammzellenspendern

DKMS-Urkunde

(© LFS Sachsen)

Auch im vorigen Jahr beteiligte sich die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule am Aufruf der DKMS zur Findung von neuen Stammzellenspendern. Es wurden 54 Spender gefunden, die jetzt wieder als Stammzellenspender zur Verfügung stehen.

Sächsische Katastrophenschützer in der Ukraine

Feuerwehrinstitut

(© Staatl. Feuerwehrakademie Tscherkassy)

Ende Mai fuhren zwei Kollegen der LFS zu einem Gegenbesuch in die Ukraine. Der Austausch wurde 2018 begonnen und umfasst Fachinhalte aus Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Eingeladen hatte der staatliche Katastrophenschutz der Region Tscherkassy. Es wurden Feuerwehren und Rettungsdienste besucht und an einer Waldbrandübung teilgenommen. Ein Höhepunkt war die Besichtigung der Feuerwehrakademie Tscherkassy, in der ein Teil des Feuerwehrnachwuchses für die Ukraine ausgebildet wird. Trotz zahlreicher Probleme im Land gibt es Lerneffekte auf beiden Seiten. Die Ausbildung bewegt sich auf hohem Niveau und die Gastfreundschaft war großartig. Die Ukraine verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Katastrophenbewältigung, nicht zuletzt wegen der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl und den ausgedehnten und trockenen Waldgebieten. Dr. Jens Müller und Grigori Zocher vom Fachbereich K der LFS: „Wir haben täglich gelernt und auch Anregungen für unsere Tätigkeit mitgebracht. Die Inhalte werden auch in unseren Lehrgangsbetrieb einfließen; Erfahrungen aus dem Ausland stoßen immer auf Interesse!“ Eine Fortsetzung des Austauschs wird angestrebt.

Ein Dank der besonderen Art

Bild der Kinder aus der Kita in Cosel

(© Kita "Kleine Strolche" Cosel)

Die Kinder der Kindertagesstätte "Kleine Strolche" in Cosel wollen sich bei allen Feuerwehrleuten ganz herzlich für den langen Einsatz bei der Bekämpfung des Waldbrandes im Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide bei Schwepnitz bedanken. Die Mitarbeiter der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen haben bei dem Waldbrand ebenfalls unterstützt. Als kleines Dankeschön haben sie Bilder gemalt, über die wir uns sehr gefreut haben.

Kita Cosel

(© Kita "Kleine Strolche" Cosel)

Ukrainische Katastrophenschützer an der LFS

Gruppenfoto mit den ukrainischen Gästen und den Gastgebern der LFS Sachsen

(© LFS Sachsen)

Ende August waren 4 Kollegen des staatlichen Katastrophenschutzes der Ukraine an unserer Einrichtung zu Gast. Organisiert wurde der Besuch vom Landratsamt Vogtlandkreis und war Teil eines interessanten Programmes für die Besucher. Es gab einen regen Austausch zwischen den Ukrainern und dem Personal der LFS, einschließlich eines gemeinsamen Grillabends. Den Gästen wurde das System der Feuerwehr-Ausbildung in Deutschland vorgestellt, andersherum nahmen unsere Kollegen auch Ideen aus der Ukraine auf. Die vorgestellten Stationen der Ausbildung hier an der Schule stießen auf großes Interesse. Auf Wunsch der ukrainischen Gäste wurde ein Besuch der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda und der hiesigen Leitstelle organisiert. Die einhellige Meinung der teilnehmenden Kollegen: Selten haben Besucher sich derart wissbegierig und zugleich freundschaftlich gezeigt. Ein kameradschaftliches Verhältnis innerhalb der weltweiten Feuerwehr-Familie ist die Basis für einen Austausch von Fachwissen und Erfahrungen.

Besuch des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer

Besuch des Ministerpräsidenten

(© LFS Sachsen)

Am 4. Mai 2018 besuchte der Ministerpräsident Michael Kretschmer gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Jan Löffler und Frank Hirche die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen (LFS). Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Kraus erfolgte im Schulgebäude der LFS die Vorstellung des Planspiels XVR und der Ausbildung im Stabsraum des Fachbereichs Katastrophenschutz.

Durch eine Fahrt in das Außengelände der LFS konnte sich der Ministerpräsident von den dort stattfindenden Lehrgängen und Ausbildungsinhalten ein Bild machen (u.a. Technische Hilfeleistung, Brandübungshaus, Übungen am Feuerwehrturm).

Er ließ es sich nicht nehmen, in Schutzkleidung selbst das Strahlrohr in die Hand zu nehmen, bevor er sich gemeinsam mit dem Schulleiter von der Drehleiter aus einen Gesamtüberblick über das Gelände der LFS machte.

Im abschließenden Gesprächskreis mit den Mitgliedern des Landtages, Vertretern des Sächsischen Ministeriums des Innern und Mitarbeitern der LFS bekannte sich der Ministerpräsident ausdrücklich zum anstehenden Ausbau der Schule in den kommenden Jahren.

Besuch des Ministerpräsidenten

(© LFS Sachsen)

Einsatzunterstützung durch unsere Schule

Einsatzfoto

(© LFS Sachsen)

Am 05. September 2017 wurde die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen das erste Mal von der Leitstelle Hoyerswerda alarmiert, um bei einem Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr mitzuhelfen. Die Feuerwehrschule unterstützte dabei die bereits eingetroffene Berufsfeuerwehr Hoyerswerda  bei der Menschenrettung und Brandbekämpfung. Auch die weitere Zusammenarbeit mit den nachfolgend eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren war vorbildlich. Das gemeinsam erarbeitete Konzept der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der Region hat sich bewährt. Dieses Konzept sieht vor, dass die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen die Feuerwehren bei Einsätzen unterstützt bei denen Menschenleben gefährdet sind. Weiterhin wird die LFS bei Paralleleinsätzen zur Verfügung stehen. Auch das interne Konzept ging auf, aufgrund des Einsatzdienstes fiel kein Unterricht aus, da andere Lehrkräfte den Unterricht übernahmen bzw. er nachgeholt wurde.

Einsatz Hoyerswerda

(© LFS Sachsen)

Aktualisierung ABC Ausbildungskonzept Sachsen nach FwDV 2

* ABC-Erkundung gemäß FwDV 2 - neu 70 Stunden

* Fortbildungsangebote im ABC

Das Dokument finden Sie unter folgendem Link:

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20

HLF20 Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

HLF20
(© LFS Sachsen)

HLF20 HLF20, Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/2000

Ab sofort befindet sich ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 im Bestand der LFS. Aufgebaut wurde das Fahrzeug von der Fa. Albert Ziegler GmbH auf Fahrgestell MAN/TGM 4x4. Das Gesamtgewicht beträgt 15.000 kg. Es werden 1.600 l Wasser mitgeführt und es ist eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/2000 eingebaut. Die Beladung entspricht der aktuellen Norm 14530/27, die seit 2015 u. a. auch ein Sprungpolster SP 16 beinhaltet. Das Fahrzeug wird vorrangig in der Ausbildung von Brandmeistern der Berufsfeuerwehr eingesetzt werden.

Marginalspalte

Kontakt

  • SymbolPostanschrift:
    Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen
    St.-Florian-Weg 1
    02979 Elsterheide/OT Nardt
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)3571-47 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)3571-47 22 24
  • Symbolpost@lfs.smi.sachsen.de

Freie Plätze

Stellenausschreibung

Öffentliche Ausschreibungen

Die LFS veröffentlicht ihre Vergaben auf der Vergabeplattform des Freistaates Sachsen. Dort können diese kostenfrei heruntergeladen werden.

© Landesfeuerwehrschule Sachsen